Ernst Middendorp & Arminia Bielefeld

JahrhundertTrainer

Ernst Middendorp News


05.03.2017: Jahrhunderttrainer zu Gast auf der Alm

Ernst Middendorp besuchte heute die Bielefelder Alm, leider nur als Gast. Eingeladen war er vom Pay-TV Sender Sky und analysierte treffend Arminias desolates Auftreten beim Abstiegskrimi gegen Erzgebirge Aue. Der Coach besucht noch in Halle/W. einen Trainerlehrgang zwecks Verlängerung seiner Lizenz und besteigt am Dienstag wieder den Flieger gen Thailand... wenn ihn denn niemand am Einsteigen hindert!

Einen Bericht dazu gibt es im Westfalenblatt hier: Middendorp: "Stümperhaft und ohne Struktur"


07.12.2016: Technischer Direktor in Thailand!

Ernst Middendorp verlässt Maritzburg United auf eigenen Wunsch und wird technischer Direktor bei Bangkok United in Thailand! Cheftrainer in Bangkok ist der Ex-Armine Alexandré Pölking. Middendorp führte Maritzburg in der Vorsaison erfolgreich zum Klassenerhalt und in der aktuellen Saison auf Platz 9 in der Meisterschaft. Nach dem Tod des langjährigen Königs Bhumibol Adulyadej wurde die thailändische Liga drei Spieltage vor Schluss zuletzt vorzeitig beendet. Bangkok United wurde Vizemeister. Eine interessante, neue Aufgabe in der vielschichtigen Karriere von Ernst Middendorp.

21.05.2016: Ernst Middendorp rettet sensationell Maritzburg United

Ernst Middendorp rettet sensationell und dramatisch Maritzburg United vor dem Abstieg in die 2. Liga. Er übernahm das Team of Choice abgeschlagen als Tabellenletzten mit 6 Punkten nach 12 Spielen. Am letzten Spieltag musste Maritzburg gestern beim direkten Konkurrenten Jomo Cosmos Johannesburg unbedingt gewinnen, lag bis zur 82. Minute 0:1 zurück, dann fielen noch drei Treffer in einem irren finish... 3:1 gewonnen - Jomo Cosmos steigt ab.

Die Bilanz vom Trainer Middendorp liest sich mit 21 Punkten in 18 Spielen sehr gut. Ernst beweist einmal mehr seine außergewöhnlichen Retterqualitäten.


28.12.2015: Ernst Middendorp übernimmt zum dritten Male Maritzburg United

Unglaublich, Maritzburg United stellt Ernst Middendorp als neuen Cheftrainer vor. Middendorp, gerüchteweise auch in Polen im Gespräch zuletzt, übernimmt das Team Of Choice bereits zum dritten Male. Dreimal trainierte der umtriebige Coach bereits Arminia Bielefeld. Die Situation in Maritzburg ist Ernst wohl bekannt und sehr brenzlig, ziert der Klub doch das Tabellenende über Weihnachten. Die Free State Stars befreite er zuletzt aus einer ähnlichen Situation. Es ist die achte Trainerstation von Ernst Middendorp in Südafrika.


21.12.2015: Ernst Middendorp legt Traineramt nieder

Ernst Middendorp legt sein Amt bei den Free State Stars nieder, trotz einer tollen Bilanz mit vier Siegen, drei Unentschieden und nur einer Niederlage, welche die Stars in sichere Gefilde und Platz 10 führte. Grund ist u. a. mangelnde Perspektive für den Coach. Man darf gespannt sein, das Trainerkarussel in Südafrika ist immer kräftig am rotieren.


01.09.2015: Ernst Middendorp neuer Trainer bei den Free State Stars

Ernst Middendorp übernimmt einen neuen Verein in Südafrika. Die mäßig gestarteten Free State Stars aus Bethlehem belegen nach drei Spielen und drei Niederlagen den letzten Platz. Unbefriedigend, rangierte der Verein aus Bethlehem in der vergangenen Saison noch auf Platz 9. Middendorp soll die Mannschaft wieder nach oben führen. 


24.08.2015: Ernst Middendorp zu Gast beim Bitburger Fantalk auf Sport1

Ernst Middendorp, Fußballtrainer im Unruhestand, wird morgen zu Gast beim Bitburger Fantalk in der 11Freunde Bar sein, zu sehen auf Sport1 ab 22:15 Uhr. Weitere Gäste Peter Neururer, Hendrik Nachtsheim und Ralph Gunesch.


30.03.2015: Chippa stellt Ernst Middendorp frei

In Südafrika geht es sehr schnell, die 16 Vereine haben schon 17x den Trainer gewechselt diese Saison. Nun hat es auch wieder Ernst Middendorp erwischt, der wettbewerbsübergreifend in acht Spielen vier Unentschieden erringen konnte. Zur Freistellung macht der Verein keine weiteren Angaben.


13.03.2015: Middendorp glaubt an seine Spieler

Nach einer Niederlage bei den Orlando Pirates am vergangenen Dienstag (0:2) kam Chippa heute gegen den Tabellenletzten AmaZulu Durban nur zu einem 1:1 Unentschieden, wobei der Gegner ab der 6. Minute in Unterzahl agierte. So richtig rund mag es 2015 für die Chilli Boys noch nicht laufen. Sie haben aber nach 23 Spielen 25 Punkte auf dem Konto, sind aber auch nur 3 Zähler von der Relegation entfernt. Ernst Middendorp glaubt aber weiter an sein Team: "Natürlich ist es wieder enttäuschend, nur 1:1 im Heimspiel, aber auf der anderen Seite glaube ich an diese Spieler. Ich glaube an die Mannschaft, sie haben die Qualität. Wir werden definitiv vorankommen, wir werden definitiv in den verbleibenden sieben Spielen unsere Möglichkeiten bekommen!"   


04.03.2015: Unentschieden und Niederlage

Während man bei Ajax Kapstadt verganenen Freitag in eine 0:2 Niederlage einwilligen musste, so konnte Chippa gegen Polokwane City beim 1:1 im Heimspiel einen Punktgewinn heute verzeichnen. Der Coach hadert aber mit zahllosen vergebenen Möglichkeiten. Das Team verkauft sich im Moment etwas unter Wert. Wird schon :) 


21.02.2015: Pokal-Aus für Middendorp

Das wird dem Trainer gar nicht schmecken. Gegen den unterklassigen Gegner Natal United schied Chippa United im Nedbank Cup in der 1. Runde aus. 0:0 war der Spielstand nach 120 Minuten. Die Mannschaft von  Ernst Middendorp musste sich danach im Elfmeterschiessen mit 2:4 geschlagen geben. 


14.02.2015: Celtic und Ernst Middendorp trennen sich einvernehmlich

Erstes Heimspiel für Ernst Middendorp und Chippa United. Zu Gast war das gut bekannte Maritzburg United. Schiedlich, friedlich trennte man sich von den alten Kollegen mit 0:0. Beide Teams bleiben damit punktgleich mit 23 Zählern bei 19 absolvierten Partien.


10.02.2015: Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel für Chippa

Die Chilli Boys mussten im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Ernst Middendorp in eine 1:2 Niederlage bei University of Pretoria einwilligen. Der Neuling belegt damit Rang 10. 


18.01.2015: Middendorps Chippa bietet Wölfen großen Fight

Erstes Spiel für Trainer Ernst Middendorp mit Chippa United. Zu Gast war Bundesligist VfL Wolfsburg, welcher sich derzeit im Trainigslager in Südafrika auf die Rückrunde vorbereitet. Passenderweise wurde das Spiel im Wolfson Stadium zu Port Elizabeth ausgetragen und auch hierzulande live auf Sport1 übertragen. Middendorp versprach im Vorfeld, dass man gegenhalten würde und hielt Wort! Lange konnte Chippa die Begegnung offen gestalten und lag bis zur 82. Minute gar mit 3:1 in Führung. Doch Wolfsburg drehte die Partie noch und gewann mit einem Sonntagsspiel in der Nachspielzeit mit 3:4, wobei Ivan Perisic insgesamt drei Treffer beisteuerte.




05.01.2015: Ernst Middendorp neuer Trainer bei Chippa United FC

Dieser Trainer kennt keinen Urlaub, keine Pause und keine Auszeit. Ernst Middendorp hat keine drei Wochen nach der Trennung von Bloemfontein wieder einen neuen Klub gefunden. Er bleibt Südafrika und der Premier Soccer League erhalten, seine mittlerweile fünfte Station dort. Erste Gerüchte gab es bereits kurz nach Weihnachten, wo Ernst Middendorp mit Chippa und auch den Platinum Stars aus der südafrikanischen 1. Liga in Verbindung gebracht wurde. Doch nun ist es offiziell! 

Chippa United FC ist in Port Elizabeth beheimatet und wurde im Januar 2010 gegründet, hat seine Wurzeln aber in Nyange, einem Township nahe Kapstadt. Der dort ansässige Verein Mbekweni Cosmos wurde von Chippa Mpengesi gekauft, der aus Cosmos Chippa United FC machte. Chippa United schaffte den Durchmarsch in die südafrikanische Premier Soccer League, stieg 2013 ab und schaffte im Jahr darauf wieder die Rückkehr in die höchste Spielklasse. Dort rangieren die „Chilli Boys“ derzeit nach nach 17 absolvierten Partien im Tabellenmittelfeld auf Rang 8.

Middendorp hat vorerst einen Kontrakt über sechs Monate bis zum Saisonende unterzeichnet, mit Option auf Verlängerung. Langfristig soll er den Klub in die Ligaspitze führen. Die Liga startet für ihn nach dem Afrika-Cup am 10. Februar.

14.12.2014: Celtic und Ernst Middendorp trennen sich einvernehmlich

Bloemfontein Celtic und Trainer Ernst Middendorp gehen künftig getrennte Wege, das teilte der Verein heute Abend mit. Grund sind die ausbleibenden Ergebnisse in den letzten Spielen. Neben Middendorp werden auch sein Co-Trainer und der Torwarttrainer den Klub verlassen. Nachfolger von Middendorp wird sein Vorgänger Clint Larsen und wird bereits am kommenden Mittwoch auf der Bank sitzen.


14.12.2014: Abschluss der Hinrunde mit Unentschieden

Bloemfontein Celtic holt einen Punkt gegen die Moroka Swallows, bleibt beim 0:0 aber das vierte Spiel in Folge ohne Torerfolg trotz bester Möglichkeiten! Ernst Middendorp beendet die Hinrunde in der südafrikanischen Premier Soccer League auf Platz 10 nach 15 Spielen mit 17 Punkten und 13:13 Toren. 


07.12.2014: Zwei weitere 0:1 Niederlagen

Das wird Ernst Middendorp etwas Sorge bereiten. Bloemfontein verliert das Nachholspiel bei den Free State Stars am vergangenen Mittwoch als auch das heutige Heimspiel gegen BIDVest Wits University mit 0:1.


27.11.2014: Rückschlag für Bloemfontein // Platzierungs-Vorgabe für Middendorp?

Celtic unterlag gestern bei Ajax Kapstadt mit 0:1 (40.), verbleibt aber auf Platz 8 nach 12 Spielen.

Unterdessen überrascht Ernst Middendorp mit der Aussage, eine klare Vorgabe von den Vereinsbossen erhalten zu haben. "Wir haben ein klares Ziel gesetzt bekommen von den Klubeignern, welches ist Top 3. Ich habe zuzuhören, ich habe zu folgen, ich habe daran zu arbeiten." Mit einem Augenzwinkern ergänzt der Trainer: "Ich weiß nicht ob 7 Tage mit 24 Stunden die Woche dafür genug sind. Ich denke, vielleicht brauchen wir 8 Tage mit jeweils 24 Stunden. Aber wir arbeiten hart weiter." Aktuell liegt Blomfontein vier Punkte hinter dem Drittplatzierten. Die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte war 2x Platz 5. Unter Middendorp wurde man im Vorjahr guter Sechster.


23.11.2014: Weiterer Sieg für Middendorp

Den starken Aufsteiger Chippa United FC konnte Bloemfontein Celtic heute durch einen Kopfballtreffer von Lamola (83.) bezwingen. Celtic hätte schon deutlich eher treffen können und müssen, was den Trainer leicht frustrierte. Middendorps Mannschaft springt aber nun auf Platz Acht und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Zweitplatzierten Ajax Cape Town. Und das ist dann auch der nächste Gegner nächsten Mittwoch in Kapstadt. 


05.11.2014: Torloses Unentschieden bei Maritzburg United

Ernst Middendorp zu Gast in der alten Heimat. Nein, nicht in Bielefeld, sondern in Pietermaritzburg, bei dem Verein, welchen er nach der Arminia am längsten trainierte. Kumuliert rund drei Jahre. Und so trennte man sich schiedlich friedlich mit einem 0:0. Celtic hat nun nach 10 Spielen 13 Punkte auf dem Konto und belegt Rang 10.


29.10.2014: Mord an Nationaltorwart schockt Südafrika

Südafrika trauert um Nationaltorhüter & -kapitän Senzo Meyiwa. Der 27jährige wurde am Sonntagabend bei einem Raubüberfall erschossen. Das Land stehe unter Schock, erklärte Südafrikas Staatspräsident Jacob Zuma. Meyiwa war Torwart und Kapitän des südafrikanischen Traditionsklubs Orlando Pirates aus Johannesburg und gewann mit diesem 2011 und 2012 die Meisterschaft. Ernst Middendorp, welcher gestern seinen 56. Geburtstag feierte und den Ligakonkurrenten Bloemfontein Celtic trainiert, äußerte sich gegenüber der BILD: „In diesem Fall von einem normalen Raubüberfall zu sprechen, wäre sicherlich zu oberflächlich. Da steckt garantiert eine tiefere Geschichte dahinter.“

Der kommende 10. Spieltag wurde komplett abgesagt.


22.10.2014: Middendorp weiter auf Siegkurs

Auswärtssieg für Bloemfontein Celtic und  Ernst Middendorp. Beim Kellerkind Pretoria University FC setzte sich das von den Fans "Siwelele" genannte Team mit 1:2 durch. Den frühen Rückstand (7.) drehte Celtic durch zwei Treffer von Lamola (36., 87.) und belegt nun Platz Neun mit 12 Punkten nach neun Spieltagen.


19.10.2014: Befreiungsschlag für Celtic & Middendorp

Mit 5:1 schickt Bloemfontein Celtic den Gast aus Polokwane City wieder nach Hause! Geht doch! Nach acht Spielen hat Middendorps Klub nun neun Punkte auf dem Konto, belegt dabei Platz Elf. Bis zum zweiten Platz sind es nur fünf Punkte. Die Liga ist sehr eng beieinander. 

PS: Ungern weisen wir darauf hin, dass Ernst Middendorp auch weiterhin der einzige Arminia-Trainer ist, der in den letzten 34 Jahren gegen einen gewissen münsterländischen Klub ein Meisterschaftsspiel siegreich gestalten konnte.


06.10.2014: SABC meldete bereits Trennung, aber Celtic Boss stellt sich hinter Middendorp

In Südafrika geht es bei den Trainern schnell mit den Beurlaubungen. Bereits vier Trainer wurden in dieser noch jungen Saison in der Liga ausgetauscht. Das große südafrikanische Portal SABC vermeldete heute morgen eine Trennung von Ernst Middendorp. Der Verein weist diese Gerüchte allerdings als kühn und bösartig auf der offiziellen Webseite zurück. Nach dem etwas unglücklichen Saisonstart mit einem Sieg aus sieben Spielen, bei drei Unentschieden, bezieht Celtic Boss Max Tshabalala auch gegenüber KickOff.com ganz klar Stellung: "Wir stehen hinter unserem Coach. Wir haben Spieler gekauft, die er braucht, und er wird weitere hinzu bekommen."  Und: "Wir haben mit dem Trainer über sein Verhalten und Temperament gesprochen, und er hat versprochen, freundlicher zu sein!"  

Mal sehen, wie das weitergeht. Auch in Südafrika ist nun Länderspielpause. Eines ist aber klar, einen Ernst Middendorp kann man nicht verbiegen, und das ist auch gut so!


04.10.2014: Aus im Telkom Knockout Cup nach Verlängerung

Großer Kampf, aber es hat nicht gereicht. In einer mitreißenden Begegnung unterlag Bloemfontein Celtic bei Liga-Konkurrent AmaZulu Durban mit 2:3. Alle fünf Treffer fielen in der 2. Halbzeit. Dabei egalisierte AmaZulu gleich zweimal eine Celtic Führung, um dann in der 3. Minute der Verlängerung den entscheidenden Treffer zum 3:2 zu erzielen. 


27.09.2014: 0:3 Niederlage für Bloemfontein

SuperSport United schickt Celtic mit einem 3:0 zurück nach Bloemfontein. Das Team schwächt sich dabei wieder mit einer roten Karte und rutscht auf Platz 13 ab. Das wird dem Trainer nicht gefallen.


14.09.2014: Heimniederlage gegen Meister

6. Spieltag und Heimspiel für Middendorps Bloemfontein. Der amtierende, südafrikanische Meister Mamelodi Sundowns war zu Gast und nahm dann auch die drei Punkte mit beim 0:1 (73.). Celtic wurde dabei mit einer roten Karte (66.) geschwächt.


31.08.2014: Middendorp auf die Tribüne

5. Spieltag in Südafrika. Bloemfontein durfte wieder auswärts ran, dieses mal bei den Platinum Stars. Sonderlich spannend ging es beim 0:0 nicht zu. Daher war die Verbannung von Coach Ernst Middendorp auf den Rang sicherlich einer der Höhepunkte dieser Partie. Wir wissen nicht warum, aber es hatte sicher mit dem Schiedsrichter zu tun ;-)


27.08.2014: Erster Saisonsieg für Middendorp

Beim Schlusslicht AmaZulu Durban holte sich Bloemfontein Celtic den ersten Dreierpack der Saison. Beim 0:2 Sieg fielen die beiden Tore bereits in den ersten 25 Minuten.

Middendorp sieht diese Saison deutlich ausgeglichener in der Spitze und ist der Meinung, dass der neue Meister nicht mehr wie 55 Punkte benötigen wird.


19.08.2014: Unglückliche Niederlage bei den Chiefs

Englische Woche in Südafrika. Ernst Middendorp musste mit Celtic beim Top Klub Kaizer Chiefs antreten und unterlag hier unglücklich mit 0:1 (78.). Celtic konnte die Begegnung lange überaus ausgeglichen gestalten. Ärgerlich. Die Chiefs erklimmen die Spitze. In einer Woche geht es weiter, dann wieder auswärts.


16.08.2014: Punkteteilung gegen Pirates

Zweiter Spieltag, zweites Unentschieden. Und in der Tat, Celtic startet mit zwei Heimspielen in Folge! In einer packenden Begegnung erkämpft sich Bloemfontein ein 2:2 gegen  Orlando Pirates.


10.08.2014: Saisonauftakt mit Unentschieden

Auftakt in die Saison 2014/15 der süfafrikanischen Absa Premiership. Bloemfontein Celtic trennt sich am ersten Spieltag zuhause 1:1 von den Mpumalanga Black Aces.


01.08.2014: Aus im Elfmeterschiessen beim MTN8 Cup

Erste Runde im MTN8 Cup, der mit den Top Acht der Liga der vergangenen Saison im KO-System ausgespielt wird. Bei den Jungs von BIDVest Wits University stand es nach 120 Minuten 0:0. Mit 4:3 setzte sich Wits im Elfmeterschiessen durch.

Ernst Middendorp war hinterher aufgebracht ob der Schiedsrichterleistung und vermutete nicht nur Unterstützung durch die heimischen Fans für BIDVest Wits... Seiner Mannschaft dagegen bescheinigt er eine gute Leistung! Der gegnerische Trainer Hunt sprach von einem schmutzigen Sieg seines Teams.


21.07.2014: Neuer Eigentümer für Bloemfontein Celtic

Ja so ist das in Südafrika, da kann ein Klub auch schon mal den Besitzer wechseln und verkauft werden. Der neue Eigentümer Max Tshabalala stellte aber klar, dass es weder beim technischen Team oder Trainer Veränderungen geben, noch der Klub in eine andere Stadt ziehen wird.


10.07.2014: Middendorp nicht überrascht von deutscher Dominanz

Nach dem famosen deutschen 7:1 Sieg gegen Gastgeber Brasilien bei der WM zeigt sich Ernst Middendorp wenig überrascht von der Stärke des deutschen Teams. "Da ist eine klare Struktur und ein Konzept, woran seit acht Jahren gearbeitet wird. Ohne dieses Konzept kannst du nicht erfolgreich sein. Sie arbeiten daran jeden Tag und die Anwendung ist herausragend," so der Trainer. Als Schlüsselspieler benennt er Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Miroslav Klose und Philipp Lahm. "Aber sie haben dazu noch eine fantastische Mixtur aus jungen Spielern." Middendorp selber glaubt an den WM-Sieg: "Da sind ein paar Dinge, die müssen korrigiert werden, aber ich bin sicher, wenn Fehler vermieden werden, dass sie eine gute Chance haben zu gewinnen."


10.05.2014: Ernst Middendorp beendet Saison auf Platz Sechs

Es ist seine erfolgreichste Platzierung seit seiner Zeit bei den Kaizer Chiefs. Ernst Middendorp führt Bloemfontein Celtic aus dem Tabellenkeller in die Top 8 der Meisterschaft und beendet die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag stellte sich der Tabellendritte BIDVest Wits University bei den Celtics vor. Diese umkämpfte Begegnung ging unglücklich mit 0:1 verloren in der Nachspielzeit (93.), obwohl ein BIDVest Spieler kurz zuvor die rote Karte erhielt (92.). Wir erwarten hier noch weitere Information. Jedenfalls ging heute eine tolle Saison für Ernst Middendorp zuende.

1
 Mamelodi Sundowns
30   20 5 5   51:25 26 65
2
 Kaizer Chiefs (M)
30   19 6 5   43:17 26 63
3
 BIDVest Wits University
30   16 8 6   34:20 14 56
4
 Orlando Pirates
30   13 7 10   30:22 8 46
5
 SuperSport United
30   12 8 10   38:36 2 44
6
 Bloemfontein Celtic
30   10 13 7   35:32 3 43
7
 Mpumalanga Black Aces (N)
30   12 7 11   34:33 1 43
8
 Platinum Stars FC
30   11 9 10   32:32 0 42
9
 AmaZulu Durban
30   11 9 10   27:35 -8 42
10
 Maritzburg United
30   10 8 12   34:37 -3 38
11
 Pretoria University FC
30   10 5 15   25:28 -3 35
12
 Ajax Cape Town
30   9 8 13   27:36 -9 35
13
 Moroka Swallows
30   8 7 15   29:39 -10 31
14
 Free State Stars
30   7 8 15   32:43 -11 29
15
 Polokwane City FC (N)
30   7 7 16   31:43 -12 28
16
 Lamontville Golden Arrows
30   6 3 21   26:50 -24 21



04.05.2014: Bloemfontein erkämpft Platz 5

Noch ein Heimsieg für Ernst Middendorp. Mit einem Doppelschlag (75., 76.) dreht Celtic das Spiel gegen Ajax Cape Town und katapultiert sich auf Platz 5 in der Liga! Der Platz in den Top 8 kann der Mannschaft einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr genommen werden! Das Saison ist damit schon erreicht. Auch Platz 4 ist noch möglich.


21.04.2014: Sieg über Orlando Pirates

Mit einem 1:0 (26.) gegen den afrikanischen CL-Finalisten Orlando Pirates katapultiert sich Ernst Middendorp und sein Blomfontein Celtic zwei Spieltage vor Saisonende zurück in die Top 8 der Liga und rangiert nun auf dem sechsten Tabellenplatz.


16.04.2014: Unentschieden gegen Ex-Klub

27. Spieltag in Südafrika. In der Partie bei den Lamontville Golden Arrows, Tabellenletzter und Middendorps Ex-verein, trennte sich Blomfontein Celtic mit 1:1 und belegt nun Rang Neun in der Tabelle.


13.04.2014: Aus im Nedbank-Cup

Mit 1:2 unterlag Bloemfontein Bidvest Wits im Nedbank Pokal. Dabei ging Celtic mit 1:0 (24.) in Führung, der Gegner konterte aber schnell (26.). Noch vor der Pause ging Wits in Führung (41.) via einer Freistoßsituation. Vorher gab es eine rote Karte für einen Celtic Spieler. In Unterzahl kämpfte Middendorps Team beherzt, konnte aber dem Spiel keine Wendung geben und hatte auch Pech mit einigen Schiedsrichter-Entscheidungen...


09.04.2014: Spitzenteam zu stark

Die Mamelodi Sundowns springen nach einem 1:0 (24.) über Bloemfontein Celtic an die Spitze der Tabelle. Celtic verbleibt auf Platz Acht.


06.04.2014: Sieg für Bloemfontein und Middendorp

Bloemfontein hält weiter Kurs auf die Top 8 in der südafrikanischen Meisterschaft. Mit 1:0 (60.) konnte der direkte Konkurrent Platinum Stars bezwungen werden. Celtic zieht am Gegner in der Tabelle vorbei, rückt auf Platz Acht vor mit nun 36 Punkten nach 25 Spielen.


03.04.2014: 20 Jahre Uli Zwetz

Heute fand im 16er unter der Westtribüne ein Nostalgieabend zu Ehren von Uli Zwetz statt, der nun schon seit 20 Jahren für Radio Bielefeld über den DSC berichtet und live kommentiert. Natürlich wurde auch über Ernst Middendorp gesprochen. Aber seht selbst:




30.03.2014: Erneutes Unentschieden in der Liga

24. Spieltag in der südafrikanischen Premier Soccer League für Middendorps Celtic. 0:0 lautet es nach 90 Minuten im Spiel gegen AmaZulu Durban, einem direkten Konkurrenten im Kampf um einen Platz in den Top 8. Celtic fällt auf Rang Neun zurück, es ist aber alles sehr eng beieinander. Sechs Partien sind noch zu absolvieren.


27.03.2014: Ernst Middendorp im SC-Tagebuch

Was hat Ernst Middendorp mit dem SC Freiburg zu tun? Nun, der SC hat nicht nur einen ebenfalls positiv verrückten Trainer, sondern mit Frank Rischmüller einen alten Arminen am Mikrofon, der so einigen hier noch aus der Anfangszeit von Radio Bielefeld bekannt vorkommen sollte, und der auch schon die Alm-Post herausgegeben hat. Arminia war damals in der Oberliga Westfalen... Das ist natürlich alles schon weit über 20 Jahre her, und Frank Rischmüller (sein Nachfolger ist übrigens Uli Zwetz) kommentiert seitdem für den SC Freiburg, ist aber immer noch eng mit den DSC und unserem Jahrhunderttrainer verbunden, wie sein neuester Eintrag im SC-Tagebuch (*klick*) beweist.


23.03.2014: Middendorp zieht ins Pokal-Viertelfinale ein

Die Witbank Spurs erwiesen sich als zäher Gegner für das favorisierte Team von Trainer Ernst Middendorp. Dennoch zieht Celtic letztendlich verdient mit 2:1 in das Nedbank Cup Viertelfinale ein, der bei uns vergleichbar mit dem DFB Pokal ist.


19.03.2014: Unentschieden gegen Ex-Klub

In der brisanten Partie zwischen Maritzburg United und Bloemfontein Celtic, welche Ihre Trainer im Herbst untereinander austauschten, trennte man sich friedlich mit einem 1:1. Es war Middendorps erste Rückkehr nach Pietermaritzburg, wo er United rund drei Jahre erfolgreich betreute.


16.03.2014: Unentschieden gegen SuperSport United

Einen frühen Rückstand (2.) musste die Mannschaft von Trainer Ernst Middendorp lange nachrennen. Mit einem brillanten Solo (78.) sicherte man sich gegen den Fünften der Tabelle einen Punkt. Nach nunmehr 22 Spielen kann das Team 31 Punkte und den 7. Tabellenplatz vorweisen. Das ist überaus respektabel, wenn man bedenkt in welcher Situation Ernst Middendorp den Verein übernommen hat. Am Mittwoch (19.3.) geht es nun zum brisanten Match gegen Middendorps Ex-Klub Maritzburg United.


12.03.2014: Sieg im Nachholspiel

Die Chance, heute einen großen Sprung Richtung Top Acht zu machen, nutzte Celtic und besiegte Aufsteiger Polokwane City FC mit 2:1.


09.03.2014: Unentschieden für Middendorp

Beim 1:1 bei den Moroka Swallows entführt Bloemfontein Celtic einen Punkt und bleibt weiter auf dem wichtigen Platz 8.


02.03.2014: Middendorp wieder auf Siegkurs

Mit 2:0 bleiben Ernst Middendorp und Bloemfontein Celtic siegreich über den Aufsteiger Mpumalanga Black Aces. Beide Treffer fielen kurz nach der Pause. Nach 19 Spielen hat Celtic 26 Punkte auf dem Konto und verweilt auf Platz 8.


26.02.2014: 8:0 Sieg im Pokal

Solche Ergebnisse kennen wir von Ernst Middendorp noch aus seinen ersten Jahren bei Arminia Bielefeld. Bloemfontein Celtic gab sich im Nedbank Cup keine Blöße und gewann souverän beim Viertklässler aus University of Stellenbosch mit 8:0! Dabei gab es schon sieben Stück in den ersten 45 Minuten. Es ist der höchste Sieg in der Vereinsgeschichte von Bloemfontein Celtic! Die Auslosung meint es gut. In der nächsten Runde gastiert Zweitligist Witbank Spurs bei Celtic.


23.02.2014: Middendorp wird Südafrikaner

Ernst Middendorp, seit Jahren auf der sonnigen Südhalbkugel beheimatet, wird in Kürze die südafrikanische Staatsangehörigkeit annehmen. Der in Südafrika äusserst populäre Trainer ist bereits mit einer Südafrikanerin verheiratet und nebenbei gern gesehener Experte bei einem großen TV-Sportsender.


19.02.2014: Kaizer Chiefs zu stark - 0:3

Der unangefochtene Spitzenreiter, welchen Ernst Middendorp mit seinen früheren Mannschaften schon des öfteren ärgern konnte, war heute zu stark für Bloemfontein Celtic. Mit 3:0 wurde das Team wieder nach Hause geschickt.


12.02.2014: Unentschieden für Middendorp

Bloemfontein bleibt 2014 weiter ungeschlagen. Bei den Platinum Stars (Platz 5) trennte sich Celtic mit einem 0:0 Unentschieden. Nächsten Mittwoch gastiert das Team dann bei den Kaizer Chiefs...


08.02.2014: Nächster Sieg für Bloemfontein

Das Jahr fängt für Ernst Middendorp wirklich gut an. Auch heute gewann seine Elf wieder mit 2:0 (alle Tore in Hälfte 1), dieses mal gegen Pretoria University. Das Team hat nun starke 22 Punkte nach 16 Partien. Die Tabelle in Südafrika ist ziemlich ungrade, da die Mannschaften zwischen 13 und 19 Spiele absolviert haben. Es ist also noch vieles möglich...


01.02.2014: Middendorp startet mit einem Sieg

Ernst Middendorp kann zufrieden sein. Mit 2:0 gewannen seine Jungs das erste Spiel im neuen Jahr bei den Free State Stars. Celtic springt vorerst auf Platz Neun.


News 2008 News 2009 News 2010 News 2011 News 2012 News 2013

www.Jahrhunderttrainer.de